Anreise nach Rom

Um 6:00 aufstehen macht keinen Spass, aber wenn es einen höheren Zweck dient, machen wir es ja gerne:-)

Um 7:00 ging es dann Richtung Hannover-Langenhagen und obwohl wir „nur“ 2 Stunden vor dem Abflug da waren, waren wir die ersten am Gepäckaufgabeschalter. Sehr entspannend, wenn man nach 3 Minuten die Formalitäten am Flughafen abgeschlossen hat….

Somit konnten wir mit Germanwings gen Rom abheben. Der Flug war Ereignislos, außer das hinter uns in der Reihe 3 Freundinnen in den 50ern saßen und über jeden Quatsch gelacht haben und eine hatte so ein Lachen was einem durchs Mark ging. Naja Ohropax rein und gut war es.

Am Flughafen war es etwas schwierig, das richtige Gepäckband zu finden, aber auch das haben wir mit Bravour gemeistert.

Mit dem Zug ging es dann nach Rom Ostiense. Die Male davor waren wir ja immer in Trastevere, aber wir wollten mal einen neuen Stadtteil testen, besonders, weil dort auch direkt die Metro hielt (Station Piramide). 5 Minuten mit dem Koffer aus der Station raus und schon waren wir im Hotel Arbitart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.